Ein Insider-Guide für Mustique


Das Hummingbird

„Was auf Mustique geschieht, bleibt auf Mustique“, lautet das Motto vor Ort. Dennoch wollten wir es uns nicht nehmen lassen, Ihnen einen kleinen Einblick in die interessantesten Eigenarten der Insel zu geben, um Ihr Interesse für dieses abgeschiedene Karibikparadies ein wenig anzuheizen ...








Transport

Die Insel verfügt über eine eigene Flotte von Twin-Otter-Flugzeugen mit 18 Sitzen, die täglich von Saint Lucia aus fliegen. Der schnelle 30-minütige Flug bietet den Gästen 1000 Meter Fuß über dem Meer einen atemberaubenden, perfekten Blick auf den Grenadinen-Archipel.


In der Hochsaison gibt es auch zusätzliche Verbindungsflüge von Barbados. Die Charterflüge werden von dem beeindruckend gastfreundlichen Unternehmen so gut wie möglich mit den internationalen Flugankunftszeiten abgestimmt, damit Sie Ihre Zeit auf der Insel voll auskosten können.


Auf der Insel kommt man dann mit kleinen Sportwagen voran, die Mules genannt werden und zur Erkundung ausgeliehen werden können Die Straßen sind eng und holprig und es gibt viele Schotterpisten, was zum authentischen Inselerlebnis dazugehört.



Unterkunft

Es besteht die Wahl zwischen dem Cotton House Hotel und einem Insel-Portfolio an Privatvillen mit eigenem Personal. Hummingbird ist ein echtes Highlight – eine dreigeschossige, zeitgemäße Villa mit sechs geräumigen En-Suite-Schlafzimmern, einem Gästehäuschen und jeder Menge gemeinsamem Raum. In Prinzessin Margarets ehemaligem Ferienhaus Les Jolies Eaux lässt es sich ansonsten äußerst königlich residieren.




Das Baumwollhaus

Essen

Viel Zeit werden Sie mit der Suche und dem Buchen von Restaurants nicht verbringen müssen. Das Angebot ist überschaubar, lässt aber keine Wünsche offen. Zu viele Köche würden den Brei eh nur verderben. Von den durstlöschenden Smoothies im Ice Cream Parlour bis zum anspruchsvollen Menü à la carte im Veranda Restaurant gibt es für jeden Anlass etwas.


Für zwanglose Mahlzeiten bietet sich das Beach Café in der Endeavour Bay an, drei Meter vom Strand und dem Cotton-House-Steg entfernt. Die Bar und das Café punkten mit einer entspannten Atmosphäre in wunderschöner Meeresumgebung, perfekt für ein langes, gemütliches Mittagessen im Schatten der Palmen. Genießen Sie frische lokale Meeresfrüchte und verpassen Sie nicht das Barbecue am Samstag, das die Anwohner aus der Privatsphäre ihrer Villen lockt.



Am Abend geht es dann in die berühmte Basil's Bar. Der Sonntag darf auf keinen Fall verpasst werden – wenn zum Sonnenuntergang eine Jazzband aufspielt, werden die Gäste zum Tanzen animiert. Appetit bekommen? Dann wird es Zeit für ein Dinner mit gegrilltem Hummer oder handgemachter Pizza.


Das ultimative Gastro-Erlebnis in der Natur gibt es am Lagoon Beach, wo ein Küchenchef aus Ihrer Villa oder Ihrem Hotel Ihnen ein Picknick nach Wunsch zubereitet. Es gibt zahlreiche Picknick-Hütten, die vor der Mittagssonne schützen, während nebenan Volleyballnetze aufgebaut werden. Alle Hütten befinden sich sechs Meter entfernt vom Meer und je nach Hütte lediglich fünf Minuten entfernt von Gelliceux, früher der Strand von Princess Margret.




Basil's Bar


Währung

Auf der Insel wird mit US-Dollar und Ostkaribischem Dollar bezahlt. Es gibt keine Geldautomaten auf der Insel, also bringen Sie genügend Bargeld mit. Sollten Sie dennoch etwas benötigen, besuchen Sie den „menschlichen Geldautomaten“ Beverly Fields, die seit 37 Jahren im Büro von Mustique vor Ort arbeitet und über einen begrenzten Vorrat verfügt.


Umwelt und Nachhaltigkeit

Autofahren auf Mustique lässt sich nicht mit dem Verkehr in einer normalen Stadt vergleichen. Immer wieder muss man für eine der allgegenwärtigen Schildkröten anhalten, welche die Straßen häufiger überqueren als Menschen. Am frühen Morgen und frühen Nachmittag sieht man sie am häufigsten, während sie sich am Abend eher rar machen.


Die Bewohner respektieren die auf der Insel lebenden Tiere so sehr, dass sie ein spezielles Umweltprogramm und Komitee für die Bewahrung des Naturschutzgebietes Mustique etabliert haben. Das Fischen von Hummern ist nur begrenzt erlaubt, Schildkröten-Schlüpflinge werden aufgepäppelt und die Verwendung von Plastik wird auf ein Mindestmaß reduziert.



Lokale Ökonomie

Viele Menschen, die in den Wohngebieten von Mustique und auf den umliegenden Inseln Saint Vincent und den Grenadinen leben, sind entweder im Unternehmen beschäftigt oder ein Mitglied ihrer Familie ist es. Auf diese Weise wird nicht nur gewährleistet, dass die lokale Wirtschaft im Mittelpunkt der Geschichte der Insel steht, sondern auch dass das einladende Gemeinschaftsgefühl erhalten bleibt. The Mustique Company verfügt auch über ein Büro in Saint Vincent mit 75 Beschäftigten, was bedeutet, dass jedes Problem, das sich während Ihres Aufenthalts ergeben könnte, effizient innerhalb derselben Zeitzone gelöst werden kann.


Insel-Trivia

Mustique-Botschafterin Jeanette Cadet stammt ursprünglich von Saint Vincent, lebt aber schon seit 36 Jahren auf der Insel. Sie ist auf einer unserer exklusiven Shorts verewigt, der Bulldog Mustique Mystique, auf einem Bild, das von dem renommierten Fotografen Slim Aarons geschossen wurde. Sie erinnert sich noch lebhaft an den Tag, an dem die Aufnahme entstanden ist.



Schlanke Aarons-Fotografie mit Jeanette Cadet im gelben Kleid

tragen mit...