SAM FELDT

- F & A -


Sam Feldt trägt - Terry Towelling im Navy, Bulldog Sam Feldt und Larson shoe im Navy/Red

Sam Feldt plaudert mit uns über Touren ohne Ende, ausverkaufte Shows und seine Lieblingsorte in Miami.


F & A

Wie war deine Heartfeldt Pool Party neulich?

Ich liebe es, durch die Welt zu reisen und der Sonne hinterherzujagen. Genau das ermöglicht mir die Musik. Die Heartfeldt Pool Party während der Miami Music Week war komplett ausverkauft, was echt etwas Besonderes war, da auch noch so viele andere Events zur Auswahl standen.


Was ist dir in Erinnerung geblieben?

Meine Fans, die mich unterstützt haben, und all die coolen DJs, die bei der Party gespielt haben. Meine DJ-Freunde und ich haben eine grandiose Show geliefert. Das werden wir in den kommenden Jahren gewiss noch oft wiederholen!


Gibt es etwas, das du gerne verändern würdest?

Ich wäre gern länger geblieben, dieses Jahr waren es keine 24 Stunden, da ich vier Shows in zwei Tagen gespielt habe. Vor meinem Flug nach Miami hab ich in Ann Arbor gespielt und nach der letzten Show in Miami ging es direkt weiter nach St Charles und Las Vegas.



Sam Feldt trägt - Terry Towelling im Navy, Bulldog Sam Feldt und Larson shoe im Navy/Red

Wann warst du zum ersten Mal in Miami?

Vor vier Jahren bei der Miami Music Week, das war ein ganz besonderes Erlebnis für mich. Es war unglaublich, das Miami, das ich aus Filmen und Videospielen kannte, auch mal in echt zu sehen. Im Laufe der Jahre habe ich dort so viele tolle Freundschaften geschlossen.


Hast du ein paar Insider-Tipps?

Es kann schwierig sein, einen schönen Ort zum Essen und Trinken zu finden, der nicht ganz so teuer ist; zu meinen Favoriten gehört aber definitiv The Broken Shaker – eine der besten Cocktailbars, in denen ich jemals gewesen bin. Zudem schaue ich immer im Five Guys vorbei, wenn ich in Miami bin, aber das ist eher eine persönliche Tradition.


Die beste Aussicht?

Die Dachterrasse im Nautilus Hotel .


Was steht als Nächstes auf der Liste?

Moskau.





Sam's Playlist