AMAN

Wir haben uns mit dem Luxusreiseveranstalter Aman zusammengetan und möchten hier einige exquisite Reiseziele präsentieren.


Amanruya

Amanruya liegt an der Südostküste der Ägäis in der Türkei. Sein Name kombiniert eine aus dem Sanskrit abgeleitete Bezeichnung für Frieden, „aman“, mit dem türkischen Wort für Traum, „ruya“. Der Ort ist von alten Olivenhainen und mediterranen Pinienwäldern umgeben, die sich über die Hügel im Hintergrund erstrecken: der perfekte Ort für eine Auszeit. Amanruya bietet die vertraute, ländliche Atmosphäre eines Dorfs inmitten einer malerischen Kulisse.

Mit Kieselsteinen gesäumte Pfade führen vom Hauptgebäude zu den 36 Pool Terrace Cottages. Jedes der Ferienhäuser verfügt über einen eigenen, privaten Garten und Swimmingpool und bietet einen atemberaubenden Ausblick auf Wald und Küste. Die gemütlichen Cottages strahlen herrliche Ruhe aus – die perfekte Unterkunft zum Entspannen fernab der Heimat. Weitere Informationen finden Sie in der e-Broschüre im Anhang "here"


AMANJIWO

Amanjiwo liegt im Regenwald in Zentral-Java inmitten eines natürlichen Amphitheaters – in der Nähe erheben sich die Menoreh-Berge, und das Ackerland des Kedu-Beckens erstreckt sich am Fuße steiler Vulkane, die am Horizont zu sehen sind. Das Resort blickt auf das Kedu-Becken und bietet eine ungehinderte Aussicht auf Borobudur, eines der größten buddhistischen Heiligtümer der Welt.

GDie Gäste können direkt bei ihrer Ankunft einen ersten Blick auf das antike Denkmal erhaschen, das vom majestätischen Eingang der Anlage eingerahmt wird. Bei Sonnenauf- und -untergang wird der Dschungel, der diese prächtige UNESCO-Weltkulturerbestätte aus dem 9. Jahrhundert umgibt, in ein wunderbares Licht getaucht, das in Verbindung mit dem Gesang der Vögel die perfekte Atmosphäre zum Meditieren schafft. Weitere Informationen finden Sie in der e-Broschüre im Anhang "here"


AMAN SVETI STEFAN

Dieses bezaubernde, über eine schmale Landbrücke mit der Küste verbundene Refugium direkt am Meer beeindruckt mit kopfsteingepflasterten Gassen, schattigen Höfen und 600 Jahre alten, roten Ziegeldächern, samt drei rosafarbenen Sandstränden und der erhabenen Villa Milocer auf dem Festland.

Die Cottages dieses befestigten Dorfs aus dem 15. Jahrhundert erreicht man über Steinwege und Treppen, die sich an die natürlichen Konturen der Insel anschmiegen. Die Zimmer, Cottages und Suiten sind alle einzigartig gestaltet. Weitere Informationen finden Sie in der e-Broschüre im Anhang "here"


AMANSARA

Encircled by forests and rice paddies, Angkor’s ruins are the last vestiges of the Khmer Empire. Explore more than 1,000 temples from Amansara’s location near the archaeological park, including Angkor Wat, Bayon and Banteay Srei.

Set within the UNESCO-protected Angkor Archaeological Park, the Khmer Village House overlooks the 10th-century pool of Srah Srang. Available only to Amansara guests, it is a serene spot for a private picnic or a romantic dinner. This former royal guesthouse sets low-slung chalets around its curved pool and shady lawn. Quintessentially 1960s in character, the Laurent Mondet-designed garden compound is complemented perfectly by its vintage Mercedes limousine. For more information, I have attached the e-brochure "here"


AMANPULO

Cerulean sky and turquoise sea merge at Amanpulo, a whisper-quiet private island retreat in the Philippines. Part of the Cuyo Archipelago, northeast of Palawan Island, guests arrive by private plane to the island’s own airstrip. Amanpulo’s powdery white-sand beach stretches the full 6.5-kilometre perimeter of the island, enclosing an unspoilt tropical wilderness.

A coral reef awaits exploration just offshore in the pristine waters of the Sulu Sea. Each Casita at Amanpulo offers a seamless transition between indoors and out embellished with the country’s rich natural resources: coconut-shell tables, pebble-washed walls, Cebu marble bathtubs and beds with rattan headboards. For more information, I have attached the e-brochure "here"